Über uns


Mein Mann Ralf und ich (Petra) wohnen in Lampertheim/ Hessen, einer kleinen Stadt in der Nähe von Mannheim.

Dort kauften wir 2001 ein Haus mit großem Garten, in das wir als Patchworkfamilie mit unseren 4 Kindern eingezogen waren.

Mit dem Einzug in unserem neuen Heim war uns klar, dass außer den 2 Hasen, dem Meerschweinchen, den 2 Wellensittichen auch ein Hund bei uns einziehen muss. Eine Freundin hat uns dann Irina, eine 6 Jahre alte Neufundländerin, vermittelt. Sie hat uns viel Freude bereitet. Als unsere Irina verstarb war unsere Trauer groß. Unser geplanter Urlaub mit Hund musste leider ohne Irina stattfinden. Im Urlaub merkten wir dann gleich: ein Leben ohne Hund – nein danke!

So kamen wir zu unserem ersten Berner, Clyde von der Mäuseburg. Clyde war ein wunderbarer Rüde der mit Herrchen auf vielen Ausstellungen war und sogar den Titel „Deutscher Jugend- Champion (VDH)“ trug. Clyde war sehr arbeitswillig, sodass Herrchen mit ihm sogar das Wagenziehen anfing. Leider verstarb unser Clyde mit gerade 4 Jahren viel zu früh.

Da wir mit Clyde vom „Bernervirus“ infiziert wurden, kam für uns keine andere Hunderasse in Frage.

Bei Familie Sancar hatten wir Glück. Der Einzug einer Berner Sennenhündin stand nichts mehr im Wege. Aus dem großen Wurf hatten wir uns gleich in Alia verliebt. Sie war die aufgeweckteste und für uns die schönste Hündin vom Wurf.

Da sich Alia zu einer wunderbaren, ausgeglichenen und freundlichen Hündin entwickelt hat, beschlossen wir mit ihr zu züchten.

Auf unseren Spaziergängen mit Alia in unserem nahen Naturschutzgebiet Biedensand kommen wir oft an der Bonnaue vorbei.

Die Bonnaue besteht aus überwiegend Grünland. Sie grenzt südwestlich an den Biedensand und verläuft bis zum Rhein.

 

Dieses herrliche Gebiet haben wir deshalb zu unserem Zuchtstättenamen "Berner Sennenhunde von der Bonnaue" ausgewählt.

Mittlerweile sind alle unsere Kinder erwachsen und wohnen nicht mehr bei uns im Haus.

 

Dafür haben wir jetzt 3 Berner, die wir nachfolgend vorstellen wollen.